Breaking

Aus Sicherheitsgründen unkenntlich gemacht. Gleich vierlagig: Pascal M.

Alles für‘n Arsch: Berner hamstert 2000 Rollen WC-Papier, leidet aber unter Verstopfung

Bern (den) – Er hatte sich schon so gefreut. Pascal M. hat die letzten zwei Wochen in diversen Migros-Filialen im Raum Bern sämtliches WC-Papier aufgekauft, um für die Corona-Krise gewappnet zu sein. Doch jetzt das. Seit drei Tagen leidet M. unter Verstopfung. «Entschuldigen Sie die profane Wortwahl, aber das Ganze ist einfach nur eine riesige

[weiterlesen …]

Bettelt in Meilen nach Brothäppchen: Grosser Tümmler.

Dank Corona: Erstmals wieder Delfine im Zürichsee gesichtet

Zürich (den) – Die Natur erobert sich ihren Lebensraum zurück. Im Hafen von Meilen wurden am Mittwochmorgen erstmals seit 50 Jahren wieder Delfine gesichtet. Gemäss Augenzeugen soll ein Delfinschule von sechs Tieren fröhlich der Hafenpromenade entlanggeschwommen sein. «Ein Seniorenpärchen hat sie sogar mit altem Brot gefüttert, so zutraulich waren sie», sagt Enthüller-Augenzeugin Sabine Landolt. Die

[weiterlesen …]

Nicht mal zum Gesichtwaschen hat die Zeit gereicht.

Corona ist schlimm: Diese 3 Dinge sind schlimmer

Die Welt ist in Schockstarre. Doch in Zeiten der Krise lässt der Enthüller seine Leser nicht alleine und verbreitet Optimismus. Denn auch wenn Corona schlimm ist, diese vier drei Dinge sind noch schlimmer. Die «Büetzer Buebe» Würde sich Corona mit Ebola zusammentun und ein Platte produzieren, das hier wäre das Resultat. Abgehalfterte Schweizer Klischees mischen

[weiterlesen …]

Schweiz

Bettelt in Meilen nach Brothäppchen: Grosser Tümmler.

Dank Corona: Erstmals wieder Delfine im Zürichsee gesichtet

Zürich (den) – Die Natur erobert sich ihren Lebensraum zurück. Im Hafen von Meilen wurden am Mittwochmorgen erstmals seit 50 Jahren wieder Delfine gesichtet. Gemäss Augenzeugen soll ein Delfinschule von sechs Tieren fröhlich der Hafenpromenade entlanggeschwommen sein. «Ein Seniorenpärchen hat sie sogar mit altem Brot gefüttert, so zutraulich waren sie», sagt Enthüller-Augenzeugin Sabine Landolt. Die

[weiterlesen …]

Ausland

weihnachtsmarkt

IS: «Keine Anschläge geplant – Weihnachtsmärkte schon Terror genug»

Strassburg (den) – Auf diese Nachricht hat Europa gewartet. Nachdem am Wochenende in Frankreich ein Terroranschlag verhindert werden konnte, gibt der IS jetzt Entwarnung. In der Adventszeit seien keine Attacken auf Weihnachtsmärkte geplant. „Hässlicher Kitsch, Panflöten-Musik sowie Erbrochenes, das nach Zimt riecht, sind Terror genug“, so ein ranghohes IS-Mitglied. Man müsse den Westen nicht unnötig

[weiterlesen …]

Wissenschaft

Die dünneren Streifen wurden mit grösster Wahrscheinlichkeit von weiblichen Engeln in die Luft gesetzt.

Schweizer Wissenschaftler enthüllen: Chemtrails in Wahrheit Engelsfürze

Genf (den) – Endlich kommt Licht ins Dunkel. Seit Jahren befürchtet die Schweizer Bevölkerung, langsam aber systematisch, von Chemtrails vergiftet zu werden. Ein Team von Schweizer Forschern der Universität Genf ist jetzt gelungen, diese abstruse Theorie ein für allemal zu wiederlegen. „Die Regierung soll Chemikalien wie Aluminium und Barium in die Atmosphäre pusten, um den

[weiterlesen …]

Medien

Der vier Monate alte Michael schaut seiner drei Jahre alten Schwester beim Schlagen zu. Sie schlägt Schlagrahm. Und weil Michael mit seinen Ärmchen noch gar nichts auf die Reihe kriegt, weint er wie ein dickes Kind, das 20 Rappen zu wenig für ein Stück Kuchen hat. Werd erwachsen, Michael!

Sarah und Pietro exklusiv! Jetzt packt ihr Baby aus!

Köln (den) – Es ist die Trennung des Jahres. Das einstige Traumpaar, Sarah und Pietro Lombardi, hat unter seine Beziehung einen Schlussstrich gezogen. Sehr zum Leidwesen sämtlicher deutschen Medien, die ihre People-Spalten bald wieder mit den Nichtigkeiten anderer D-Promis füllen müssen. Doch ist in der Affäre Lombardi schon wirklich alles gesagt? Nachdem Sarahs Freunde, Pietros

[weiterlesen …]

People

Hier handelt es sich um eine Legende. Also eine Bildlegende, die Sie hier gerade lesen.

Nach Nazi-Konzert: Unterwasser droht Konzert von Gölä

Unterwasser (den) – Die Gemeinde Unterwasser kommt nicht zur Ruhe. Nachdem im beschaulichen Dorf am Samstag ein Rechtsrock-Konzert mit rund 6’000 Teilnehmern stattfand, droht dem Bijou im Toggenburg neues Ungemach: ein Konzert von Büezer-Rocker Gölä. Für Gemeindepräsident Toni Wabermuth ist das der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. „Zuerst die Glatzen und jetzt auch

[weiterlesen …]