Ausland

Aus Solidarität zu Frankreich: Frau lässt sich Gesicht blau-weiss-rot tätowieren

18. November 2015 | Von
So sollte das Gesicht dann mal aussehen (Computersimulation unseres Photoshop-Praktikantens)

Genf (den) — Jaqueline Dupont ist eine Frau klarer Worte. „Ich scheiss aufs Einfärben des Facebook-Profilbilds. Diese temporäre Solidarität bringt doch keinem was“, so die 24-jährige Genferin. „Einzig wenn ich auf Facebook mit einem IS-Terroristen befreundet wäre, würde das eine Botschaft vermitteln. Und dann auch nur für zwei Wochen. Denn danach setzen ja alle ihr Profilbild

[weiterlesen …]



72 Jungfrauen stehen wegen IS-Märtyrern kurz vor Burnout

16. November 2015 | Von
Hat bereits graue Haare vom Terror: Berufsjungfrau.

Himmel (den) — Es sind schwere Zeiten für Antje Nisbah. Seit Monaten erhält die professionelle Jungfrau neue IS-Märtyrer zugeteilt. Sie und ihre 71-Berufskolleginnen stehen unter Dauerstress, brauchen dringend eine Pause vom ganzen Terror. „Ich hatte schon seit über zwei Monaten kein freies Wochenende mehr. Entschuldigen Sie die Ausdrucksweise, aber ständig werden mir neue Arschlöcher vom IS

[weiterlesen …]



Ekelhaft: Oktoberfest-Besucher erhält Heineken statt Bier

21. September 2015 | Von
Der aktuelle Vorfall zerstört die Unschuld des einst beliebten Volksfest.

München (den) — Dieser Vorfall wirft ein ganz schlechtes Licht auf die Münchner Wiesn. Einem Oktoberfestbesucher (35) wurde Samstagabend Heineken statt Bier serviert. Nichtsahnend trank der Mann das Bierimitat der holländischen Grossbrauerei. Da er zuvor schon acht Mass innerhalb von vier Stunden konsumiert hatte, fiel ihm der Unterschied nicht sofort auf. Das böse Erwachen folgte, als

[weiterlesen …]



Bashar al-Assad fordert Schweiz zum Bau von Minaretten auf

18. September 2015 | Von
Vier sind nicht genug: Pappnase neben Pappminaretten

Damaskus (den) — Bisher blieb in der Schweiz der grosse Flüchtlingsansturm aus. Doch Experten sind sich sicher unsicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis notleidende Menschen in unserem Land Zuflucht suchen. Der syrische Diktator Baschar al-Assad fordert von der Schweizer Regierung darum, sich jetzt auf Syrer vorzubereiten. In einem Brief an Simonetta

[weiterlesen …]



USA versprechen weitere Waffenlieferungen nach Syrien für friedliche Zukunft

7. September 2015 | Von
Syrischer Rebellenkämpfer in Aleppo (2012)

Washington (den) – Die Flüchtlingskrise in Europa lässt auch Amerika  nicht kalt. „Es ist Zeit zu handeln und unseren Verbündeten in Europa beizustehen“, sagte Senator James A. Rifle am Sonntag während einer ausserordentlich einberufenen Konferenz. Er versprach bis Ende September 200 Panzerabwehrraketen sowie Infanteriewaffen nach Syrien zu liefern, um eine friedliche Konfliktlösung in der Region

[weiterlesen …]



Wahnsinn: Frau fliegt mit 1,5 L Wasserflasche, Flugzeug explodiert nicht

14. August 2015 | Von
Der rote Kreis ist eigentlich für die Katz, aber er suggeriert Wichtigkeit.

Kloten (den) — Aufatmen für die Passagiere eines Swiss-Fluges von Zürich nach Hamburg. Unter ihnen befand sich eine Frau, die mit einer 1,5 l Wasserflasche im Handgepäck reiste. Während des Fluges wurde das mit Kohlensäure angereicherte Gefahrengut wegen Turbulenzen ordentlich durchgeschüttelt. Doch wie durch ein Wunder explodierte die Flasche nicht! Sprengstoffexperten in Hamburg konnten die

[weiterlesen …]



Fans in panischer Angst: Mordanschlag auf Sarah Connor geplant

23. Juli 2015 | Von
Der Mann aus der Zukunft soll so aussehen wie die Figur links auf dem Bild. Lächerlich.

Delmenhorst (den) — Nadja Brönner kriegt vor Angst kaum noch ein Auge zu. Seit Tagen hat die 28-jährige Vorsitzende des Sarah Connor Fanclubs nicht mehr geschlafen. Denn sie ist sich sicher: Ein Attentäter hat es auf ihre Lieblingssängerin abgesehen. Sarah Connor sei so gut wie tot. „Ihr Killer kommt aus der Zukunft. Er ist gross, muskulös

[weiterlesen …]



Giftgas-Anschlag auf Abercrombie erweist sich als zerbrochener Parfümkanister

20. Juli 2015 | Von
Wirkt auch super gegen Mücken: Fierce von A&F.

Mailand (den) – Tränende Augen, Atemnot, Panik. 14 grösstenteils männliche Kunden erlebten in einer italienischen Abercrombie-Filiale am Freitag das pure Grauen. „Ich wollte gerade einen der desinteressiert blickenden Verkäufer fragen, ob es ein Shirt auch in Grösse XL gibt, als es mich tierisch im Hals kratzte“, berichtet Jens H. Sekunden später setzt ein starker Würgereiz

[weiterlesen …]



Schuldenkrise: Oliven-Pizza soll Griechenland retten

30. Juni 2015 | Von
Alexis Tsipras wurde während der Pubertät selbst oft Pizza-Face genannt.

Athen (den) – Ein optimistisch klingender Premier Alexis Tsipras hat am frühen Dienstagnachmittag eine Kursänderung in der Schuldenkrise seines Landes verkündet. Durch die Produktion und den Verkauf von rund 30 Millionen Tonnen Kalamata-Oliven sollen die Staatsschulden von etwas über 300 Milliarden Euro getilgt werden. «Früher in der Schule haben wir oft Spanakopita (Spinatkuchen Anm. d.

[weiterlesen …]



Präsident für 320 Milliarden Euro: Griechenland bietet Donald Trump Ministeramt an

22. Juni 2015 | Von
Mehrere Milliarden Dollar, aber trotzdem zu geizig für eine anständige Frisur.

Athen (den) — Die Zeit drängt. Griechenland hat nur noch wenige Tage um sich mit seinen europäischen Geldgebern zu einigen. Doch anstatt weiterhin auf einen Schuldenerlass zu pochen, bietet Athen erstmalig eine kreative Lösung an. Um finanziell wieder besser da zu stehen, will das Land den Ministerposten verkaufen: für rund 320 Milliarden Euro. Als potentiellen Nachfolger für den amtierenden

[weiterlesen …]