Frau hängt seit 4 Jahren in Sunrise-Warteschleife

19. November 2013 | Von | Kategorie: Schweiz
Hat sich wegen Sunrise einen Katheter legen lassen: Gabi Stummel.

Hat sich wegen Sunrise einen Katheter legen lassen: Gabi Stummel.

Baden (den) – Die Hochzeit ihrer Tochter, Tauchurlaub in Australien oder Spaziergänge mit Pudel Claudio: All das hat Gabi Stummel die letzten vier Jahre verpasst. Der Grund? Sie wartet seit November 2009 darauf, dass der Sunrise-Kundendienst ihr Gespräch entgegennimmt. Ihren Job hat die ehemalige Telefonistin längst verloren. Durch die eingeschränkte Bewegungsfreiheit in ihrem Büro hat sie ausserdem 20 Kilo zugenommen. Auflegen kommt für sie trotzdem nicht in Frage.

«Im 45 Sekunden-Rhythmus wird mir gesagt, dass mein Anruf wichtig sei. Da wäre ich ja schön blöd, wenn ich so kurz vor dem Ziel aufgebe!» Stummel wird von ihrer Familie so gut es geht unterstützt.  «Sie bringen mir Essen und die Enkelkinder spielen auch mal Ball mit mir.»

Höllische Schmerzen

Die Aargauerin kann sich dank einem extra langen Telefonkabel sechs Meter um ihren Schreibtisch bewegen. «Ich schaffe es bis ans Fenster und kann am Morgen jeweils den Sonnenaufgang beobachten.» Trotzdem hofft Stummel darauf, dass Sunrise ihren Anruf bald entgegennimmt. «Mein Telefon hat keine Lautsprecherfunktion. Ich muss mir den Hörer permanent ans Ohr halten und habe höllische Schmerzen in den Handgelenken.»

Um ihrer Familie nicht zur Last zur fallen, hat sich die 49-Jährige vor zwei Jahren einen Katheter legen lassen. Der drastische Schritt sei nötig gewesen, sagt Stummel. «Ich hatte Angst, dass während meinem Gang zur Toilette bei Sunrise jemand abnehmen könnte. Mit dem Katheter bin ich auf der sicheren Seite.»

 Sunrise zeigt sich betroffen

Hier mal eine Bildlegende im Stil des Tages-Anzeiger: Weisses Telefon mit Tasten.

Hier mal eine Bildlegende im Stil des Tages-Anzeiger: Weisses Telefon mit Tasten.

Bei Sunrise weiss man nichts von Gabi Stummels Anruf. «Woher auch, wir hatten sie ja nie am Apparat», heisst es auf Anfrage des Enthüllers. Allerdings sei man betroffen vom Schicksal der «armen Frau». Ihr Fall sei aussergewöhnlich. «Normalerweise beträgt die Wartezeit beim Kundendienst nur knappe 10 Minuten. Wenn man den Kassensturz einschaltet, geht’s sogar noch etwas schneller», so der Telekommunikationsanbieter.

Es sei nicht im Interesse von Sunrise, dass Stummel bereits seit vier Jahren in der Warteschleife vor sich hin vegetiere. «Wir würden uns liebend gerne mit dem Anliegen von Frau Stummel auseinandersetzen. Bei der Gelegenheit könnten wir sie auch gleich auf unser tolles Sunrise TV Angebot aufmerksam machen oder ihr Handyabo verlängern. Kleiner Scherz am Rande, die Abos verlängern sich bei uns ja jeweils von selbst.»

 Stummel bleibt dran

Gabi Stummel kämpft weiter. «Irgendwann wird jemand abnehmen. Und dann werde ich denen schwarz auf weiss beweisen, dass sie sich bei meiner Rechnung vom August 2009 um 18 Franken vertan haben!» Die Ex-Telefonistin hat ausserdem ein weiteres Anliegen, das sie mit dem Kundendienst besprechen möchte: «Die sollten unbedingt mal die Musik in der Warteschleife ändern!»

Text: Buzz Orgler, Foto oben: Just Rochelle, Foto unten: lepetivingtieme

 

Mehr in Schweiz

Schlagworte: ,

13 Kommentare auf "Frau hängt seit 4 Jahren in Sunrise-Warteschleife"

  1. Bobby sagt:

    Seid ihr alle bekloppt oder so? Euch ist schon bewusst, das „Der Enthüller“ eine Satire-Seite ist? ;D

  2. peggy sagt:

    Liebe Frau Stummel. Ich möchte Sie gern von Ihrem Leiden befreien und vom Katheter natürlich. Ich bin im Privatkundenbereich Sunrise tätig und möchte Ihnen helfen endlich wieder ein normales Leben zu führen. Es wäre schön wenn sich jemand von dem blatt melden würde wie ich mit der armen Frau in Kontakt treten könnte. Vielen Dank

  3. hbhbjh sagt:

    die schläft seit 4 jahren bestimmt nicht hahaha

  4. Hans sagt:

    Wegen 18.- ? Wie krank ist das den??

    Wie viel hat die Telefonrechnung gekostet?
    Da sie abgeblich 4Jahre gewartet hat.
    Komm erzählt mir nicht sowas :)
    Wer machte den Einkauf?
    evt S…. Haha

  5. Markushat sagt:

    Haha so ne verarsche.. wär sie mal lieber aufgestanden und in den sunriseshop gegangen… muahaha… harz 4 fickt deine intelligentz 😉

  6. Opa Sandfurz sagt:

    Das ist ein Scherz oder? So bekloppt kann niemand sein und wenn doch gehört sie in die Spinnwinde so bescheuert kann niemand sein.
    Und auch wenn Sunrise das letzte ist, keiner deren Kunden hängt 4 Jahre in der Warteschleife, es sei den sie haben irgendwelche Transdimensionalen Leitungen wovon keiner was weiss!

    • hasenf*rz sagt:

      diese Meldung ist mit Sicherheit kein Scherz ! Transdimensionale Leitungen sind allerdings eine äußerst plausible Erklärung . Danke für diesen Kommentar !

  7. Joe sagt:

    Gebt mir Ihre Adresse, ich zahle die 18.- und dann kann Sie mal das Leben geniessen…….

    haha =)

  8. janick sagt:

    wundervoll, danke…und ab jetzt bitte jeden tag eine, du weisst, ich werd sonst nervös… 😉

    habe übrigens vor 2-3 jahren bei der cablecom mal die zeit genommen, als die in ner art call-center krise oder so waren…beim ersten mal hatte ich nach etwa 10 minuten keine geduld mehr und aufgelegt…beim zweiten mal legte ich nach rund 20 minuten auf…beim dritten mal informierte ich, ein klein wenig angepisst, den mitarbeiter des callcenters darüber, dass ich soeben 43 minuten und ein paar zerquetschte gewartet hatte um mit ihm sprechen zu können (zum glück mit lautsprecherfunktion)…ich weiss von niemandem in meinem bekanntenkreis, der sich das je länger angetan hätte :)

Schreibe einen Kommentar für hasenf*rz