Breaking

Die wahre Frage ist doch: Welcher Mensch geht für ganze 48 Stunden nicht duschen?

48h-Deo und 4 weitere Dinge, die länger als der Schweizer Sommer anhalten

1. 48h-Deo Ja das Leben als Schweizer ist praktisch. Die Sommer sind so kurz, mit zwei Mal sprühen kann man sich die komplette Saison lang frisch fühlen. Mit einem 72h-Deo ist man sogar dann gewappnet, falls der Schweizer Sommer 50 Prozent länger ausfallen sollte. 2. Die Kurz-Ehe von Britey Spears Sie erinnern sich noch? Diese Kurzehe mit

[weiterlesen …]

4-Thermatic-RC

#Trikotgate: Auch Klettverschlüsse von Puma reissen sofort, wenn man dran zieht

Berlin (den) — Was ist nur bei Puma los? Gestern rissen während des Spiels Schweiz gegen Frankreich zahlreiche Shirts der Nati-Spieler. Doch damit nicht genug. Wie Recherchen des Enthüllers zeigen, sind auch andere Produkte des deutschen Sportriesens nicht stabil vernäht. Der Enthüller hat 15 Turnschuhe von Puma getestet. Mit schockierendem Ergebnis. Bei ausnahmslos jedem Schuhpaar

[weiterlesen …]

Hupt es? Nein, nicht mehr.

Anschlag auf Secondos? Tausende Autohupen über Nacht kaputtgegangen

Baden (de) — Faton Berisha versteht die Welt nicht mehr. Als der 25-jährige am Donnerstagmorgen zur Arbeit fahren will, funktioniert plötzlich seine Hupe nicht mehr. „Ich gebe morgens immer einen Warnhuper ab, bevor ich mit meinem tiefergelegten BMW zurücksetze. Nicht dass sich da noch eine Katze unterm Auto befindet. Das wäre ja tragisch. Ich habe keine

[weiterlesen …]

In Italien hat Ronaldo eine eigene Haargel-Produktelinie. Sie heisst GEL-ATO.

Auf Haargel augerutscht: Ronaldo fällt bei EM aus

Saint-Étienne (den) – Was für eine Tragödie. Der Mann, der es für Portugal hätte richten sollen, kann nicht mehr spielen. Cristiano Ronaldo ist am Sonntagabend in seinem Hotelzimmer auf einer Lache Haargel ausgerutscht. „Er stand seit 30 Minuten vor dem Spiegel, hatte seine Frisur also schon halb fertig“, so der geschockte Mannschaftsarzt Maurino Alvarez. Bei

[weiterlesen …]

Schweiz

Rolli und Marius mögen zwar den Geruch von Fisch, wissen aber mit Frauen nichts anzufangen.

Zoo schläfert schwules Pinguinpärchen ein, weil es Küken adoptierte

St. Gallen (den) – Es sind schlechte Nachrichten für Rolli und Marius. Die beiden Humboldtpinguine müssen Ende Mai eingeschläfert werden. Und das trotz Protesten der Bevölkerung. Denn das schwule Pinguin-Pärchen bricht das Gesetz. Die beiden Männchen haben letztes Jahr ein Ei adoptiert und ausgebrütet. Ein klarer Verstoss gegen das Schweizer Adoptionsverbot für Homosexuelle. „Leider müssen sich

[weiterlesen …]

Ausland

Las täglich bis zu 2000 Mails und manchmal sogar seine eigenen: Richard H. Ledgett.

NSA-Direktor stirbt nach Lachkrampf wegen neuer WhatsApp-Verschlüsselung

Fort Meade (den) — Die Fahnen bei der NSA hängen auf Halbmast. Direktor Richard H. Ledgett ist tot. Gemäss seiner Assistentin soll er an einem Lachkrampf gestorben sein, als er nach einem längerem Urlaub sein WhatsApp aktualisierte. „Ich hörte ihn in seinem Büro laut lachen. Zu erst dachte ich, er gucke mal wieder Angela Merkels iCloud-Ordner

[weiterlesen …]

Wissenschaft

"Immer mitten in die Fresse rein!"  Das neue Pollen-Spray im Test.

Effektiver: Polizei ersetzt Pfefferspray durch Gräser und Pollen

St. Gallen (den) – Billiger, effektiver und natürlich abbaubar. Die Schweizer Polizei ersetzt ab Mai alle Tränengas- und Pfefferspray-Vorräte mit Pollen und Gräsern aus heimischer Produktion. „Etwa neun von zehn Schweizern leiden unter Heuschnupfen. Demonstranten mit Pollen und Gräsern voll zu sprühen ist um einiges effektiver als der Einsatz von Reizgas. Zumindest haben uns Tests

[weiterlesen …]

Medien

Dieses Messer wurde in unserer Bilderdatenbank gefunden. Es steht in keinerlei Verbindung zum Tatort.

Kränker als gedacht: Las die Bestie von Rupperswil den Blick?!

Rupperswil (den) – T.N. ist ein Vierfach-Mörder, eine Bestie, ein Killer. Das ist dank 18 Blick-Artikeln in knapp drei Tagen klar. Doch darf man eines der schlimmsten Verbrechen der Schweiz mit so wenig Berichterstattung abkanzeln? Reicht es, einfach nur selbstgebastelte Thesen zu veröffentlichen, weil es keine weiteren Infos aus offizieller Quelle mehr gibt? Was assen die

[weiterlesen …]

People

Daniela A. verabschiedet ihre Tochter mit einer letzten Umarmung.

Frau tauscht Erstgeborene gegen Adele-Tickets

Zürich (den) – Daniela A. kann ihr Glück noch immer kaum fassen. Die Zürcherin hat zwei Tickets fürs ausverkaufte Adele-Konzert vom Mittwochabend ergattert. „Im Gegenzug habe ich einem schwulen Paar aus Bülach meine Tochter Maja überlassen“, so die 31-Jährige strahlend. Für sie ein fairer Tausch. „Ein Kind kann ich immer wieder bekommen“, argumentiert die Sachbearbeiterin.

[weiterlesen …]